Die passende Ausrüstung: Ein bisschen Vorbereitung muss sein

Früher ist man so auf Pilger-Reise gegangen, als wollte man eine „normale“ Reise antreten. Heute sieht das ganz anders aus. Die Unterschiede beim Equipment basieren auf der Fortbewegungsart: Wandern oder mit dem Fahrrad fahren? Allein oder in der Gruppe?

 

Denn gerade wenn man kein Leistungssportler ist, sollte man sich nicht zu viel zumuten und vor allem die richtige Ausrüstung wählen, um nicht nach der ersten Etappe bereits mit Fußproblemen aufhören zu müssen.

Vias Vitae hat sich auf den Weg gemacht, um Tipps zu geben, seriöse Partner und hochwertige Anbieter rund um das Thema Pilger-Ausrüstung und Pilger-Literatur zu ermitteln. Viel Spaß bei der Vorbereitung Ihrer Pilgerreise!

Ausrüstung zusammenstellen

Auch bei der Ausrüstung ist weniger oft mehr. Denn was nützt es Ihnen das tollste Equipment, wenn Sie viel zu viel dabei haben und das Gesamtgewicht Sie im wahrsten Sinne des Wortes „runterzieht“ - sprich: Sie wegen Überlastung vorzeitig abbrechen müssen?

 

Daher sollte man gut über seine Ausrüstung nachdenken. Aber einen Schritt nach dem anderen:

 

Die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände

Auch in Hinblick auf das zu tragende Gewicht, sind: Rucksack, Schlafsack und Schuhe.

Optimal wäre ein Rucksackgewicht (ohne Wasser und Proviant, aber mit Wäsche, etc.) von maximal 10% des eigenen Körpergewichts. Bei schweren Menschen ist das leicht - aber für die Zierlichen unter uns ist das kaum zu machen. Schließlich müsste eine Frau, die 50 kg wiegt, mit nur 5 kg Rucksack-Gewicht auskommen. Übrigens: Beim Packen stellt sich ja schnell die Frage: Was muß unbedingt mit, was könnte wichtig sein und was ist Luxus? Die Antwort darauf ist einfach: Teilen sie ihr Gepäck nach den drei Kriterien auf - und lassen sie den zweiten und dritten Haufen zuhause.

 

Die Auswahl des Schlafsacks ist simpel. Möglichst leicht, warm genug (nicht nur für Übernachtungen in Herbergen) und bezahlbar sollte er sein. Wie immer im Leben sind die etwas teureren Dinge meist qualitativ hochwertiger und daher langfristig empfehlenswerter.

 

Und ganz wichtig: das Schuhwerk. Damit steht und fällt die Pilgerreise im wahrsten Sinne des Wortes. Probieren sie viele Schuhe aus und lassen sie sich beraten. Laufen sie die Schuhe im Vorfeld der Reise ein. Keiner braucht Blasen an den Füßen - und das bereits nach den ersten Kilometern.

 

Funktionsbekleidung in der richtigen Größe

Nicht zu eng oder kneifend, aber auch nicht zu groß oder schlabbernd bitte. Sie sollte aus Synthetik sein, die nicht nur leicht ist, sondern auch schnell trocknet, damit man sie abends oder am folgenden Morgen direkt wieder in den Rucksack packen kann.

Medikamente und Pflegeprodukte

Nicht vergessen! Hirschtalgcreme wird vielleicht zum wichtigste Utensil Ihrer Reise.

Vorbereitung: Fitness verbessern

Die richtige Vorbereitung ist alles - wie wir bereits gesehen haben. Das gilt auch für die persönliche Fitness.

 

Überschätzen Sie sich nicht! Bereiten Sie sich gut auf ihre Pilgerreise vor - durch Wanderungen, die von mal zu mal ein bisschen länger werden. Zwei Monate Vorbereitung sollten es mindestens sein - auch wenn die anschließende Pilgerreise vergleichsweise kurz dagegen wirkt.

 

Dabei geht es darum, die Kondition zu verbessern. Sprich: Herz, Muskeln, Sehnen und Knochen auf die kommende Belastung einzustellen. Nicht zu vergessen: die Haut der Füße. Denn sie wird am meisten gefordert werden. Zur Stärkung der Fußsohlen empfiehlt sich Hirschtalg-Creme. Der Hirschtalg verstärkt die Haut, so dass man häufig von einer zweiten Haut spricht.

 

Und: Machen Sie regelmäßige Trainingswanderungen im Vorfeld der Pilgerreise! Das erspart einem später viele Probleme. Vielleicht fängt man mit 1 km an, steigert sich dann auf 5 km, um später 20 km Wander-Länge zu erreichen. Vergessen Sie dabei ihren Rucksack nicht, um herauszufinden, ob weniger „Ladung“ nicht ausreichend ist!

Empfohlene Partner für Ausrüstung

Outdoorer

Innovative Produkte in den Bereichen Backpacking, Trekking und Strandausrüstung.Outdoorer wurde im Jahr 2010 gegründet. Das Team um Gründer Gerald Salletmeier besteht aus Spezialisten die jahrelange Outdoor-Erfahrung mitbringen. Outdoorer konzentriert sich bei seinen innovativen Produkten auf die Bereiche Backpacking, Trekking und Strandausrüstung.Im Bereich Backpacking hat sich Outdoorer mit...

Kontakt
Am Burgfried 8
4910 Ried im Innkreis

Tel: 43775226500

JOLsport Mondsee

JOLsport ist eine Tiroler Marke für exklusive Sport-/Freizeitbekleidung.Mit unseren Produkten kann man sich zu jeder Jahreszeit und Aktivität funktionell kleiden. Klingt simpel, aber mit der richtigen Kleidung ist man Leistungsstärker. Mehr Leistung, mehr Freude am Sport. Wir Beraten gerne!

Kontakt
Salzburger Straße 7
5310 Mondsee am Mondsee

Sport Jirka

In gemütlicher, heimeliger Atmosphäre wartet ein junges, internationales und sehr motiviertes Team auf Sie. Wir freuen uns auf Euren Besuch und warten nur darauf Sie individuell beraten zu dürfen.Kommt und schaut vorbei!Im Sommer bietet unser Shop einen E-Bike und Outdoor Verleih.E-Bikes, Helme, Klettersteigsets, Jacken usw. gibt es zu leihen.Im Shop kann auch Sportbekleidung, Bademode,...

Kontakt
Gosauseestraße 7
4824 Gosau

LÖFFLER GmbH

Ob Biking, Nordic Sports, Skitouring, Running oder Mountain Sports:LÖFFLER bietet innovative, qualitativ hochwertige und verantwortungsvoll produzierte Bekleidung und sportive Unterwäsche für Ausdauersportler.LÖFFLER produziert auch heute noch zum Großteil in Ried im Innkreis.

Kontakt
Südtiroler Straße 41
4910 Ried im Innkreis

Tel: 437752844210