Spielend lernen - Wo Bildung beginnt

Wenn es ums Lernen geht, sind gerade die Kleinsten ganz groß. Lernpotentiale dürfen gerade in den frühen Lebensjahren von Kindern nicht vernachlässigt werden, sondern sollten bestmöglich gefördert werden. Ob zuhause, in der Kindertagesstätte (Kita) oder im Kindergarten.

Aber wer jetzt glaubt, er bräuchte sein Kind nur morgens  in der Kita abzugeben und einige Jahre später kann man einen kleinen Einstein wieder abholen, der irrt gewaltig.

Bildung beginnt in der Familie

Für die Lust am frühzeitigen Lernens ist der Einfluss der Familie enorm wichtig! Untersuchungen haben gezeigt, dass die Familie einen weitaus größeren Einfluss auf die Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern hat, als Kindergarten und Schule. Aber natürlich darf man die Bedeutung von Kita & Co nicht klein reden. Je früher und länger Kinder im Vorschulalter in Kindergarten oder Kita gefördert werden, desto positiver verläuft ihre Entwicklung - vor allem in einem intakten Familien-Umfeld.

Bildung beginnt im Kindergarten

Die Qualität der Bildung steht und fällt bei Kindern mit den Rahmenbedingungen! Ganz klar: Je kleiner die Gruppe, je besser das MitarbeiterInnen-Kind-Verhältnis, je höher das Ausbildungsniveau und je mehr Zeit zur Vorbereitung, desto höher ist die Qualität der pädagogischen Prozesse und desto positiver sind die Entwicklungsergebnisse.

Und: In den frühen Jahren ist die Bindung an eine pädagogische Bezugsperson noch sehr stark - und damit auch in Kindergarten oder Kita extrem wichtig. Denn Kontinuität, Vertrautheit, Sicherheit und Wohlbefinden sind entscheidende Voraussetzungen für das Lernen kleiner Kinder.

Ihr Bild von Bildung ist entscheidend

Machen Sie sich daher unbedingt selbst ein Bild von der „Bildungseinrichtung“. Informieren Sie sich über Anzahl und Ausbildung der BetreuerInnen, fragen Sie nach den Lerninhalten, schauen Sie dem „Unterricht“ zu - bei möglichst mehr als einem Kindergarten oder einer Kindertagesstätte. Übrigens: Alle der hier vorgestellten Einrichtungen wurden von vias vitae begutachtet und können empfohlen werden.

Kindergärten

Elternverein

Der Elternverein bemüht sich um gute Kontakte zwischen den Eltern und den Lehrern der Volksschule sowie den Kindergärtnerinnen im Pfarrcaritaskindergarten Lasberg zum Wohle unserer Kinder.

Kontakt
Walchshof 85
4291 Lasberg

Kindergarten der Borromäerinnen

Wir sind ein katholischer Kindergarten. Träger sind die Barmherzigen Schwestern vom hl. Karl Borromäus.Wir sind ein katholischer Kindergarten. Träger sind die Barmherzigen Schwestern vom hl. Karl Borromäus. Wir freuen uns auf Ihr Kind, es soll bei uns glücklich sein. Ihr Kind erlebt bei uns eine liebevolle Atmosphäre mit Geborgenheit, Rückhalt, Schutz und Fürsorge. Unsere Teamarbeit ist getragen...

Kontakt
Roßmarkt 28
4710 Grieskirchen

Tel: 43724868191

Gemeindekindergarten

Mittagstisch: Montag und Mittwoch 12:30 - 13:30 Uhr Montag 13:30 - 16:00 Uhr: Für alle Kinder von 3-6 Jahren spezieller Bewegungsschwerpunkt, freiwillig und für alle zugänglich Mittwoch 13:30 - 16:00 Uhr: Für alle Kinder von 3-6 Jahren Schulanfängerschwerpunkt, freiwillig und für alle zugänglichDienstag 14:00 - 16:00 Uhr Elternsprechstunde (Voranmeldung)Autobahn/Bundesstraße:auf der A8 von Passau...

Kontakt
Feld 11
4682 Geboltskirchen

Tel: 4377324156

Pfarrcaritaskindergarten Lasberg "Hand in Hand"

Der Kindergarten wird von der Pfarrcaritas geführt und ist organisatorisch in die Pfarre Lasberg eingegliedert. Die Gemeinde ist dankbar für die gute Führung des Kindergartens durch Pfarrer Dr. Eudard Röthlin sowie durch die Kindergartenleiterin Katharina Brandl und die fürsorgliche Betreuung unserer Kinder durch das gesamte Kindergartenpersonal. Damit die Kinder auch über Mittag gut versorgt...

Kontakt
Oswalderstraße 8
4291 Lasberg

Tel: 437947725522