Hochzeitsplanung - Überblick & Checkliste

Hochzeit, das klingt wunderschön und wahnsinnig anstrengend in der Vorbereitung. Muss es aber nicht sein. Jeder der heiratet möchte, dass man entspannt feiern kann und, dass sich seine Gäste rundum wohlfühlen - schliesslich soll es der schönste Tag im Leben werden.

Damit das gelingt, kann man einen Hochzeitsplaner einschalten - muss man aber nicht unbedingt. Denn das wichtigste ist und bleibt die Stimmung - und für gute Laune müssen alle sorgen, insbesondere das Brautpaar. Themen, um die sich ein Hochzeitsplaner(in) kümmern würde - die man aber natürlich auch selbst organisieren kann
 

Wie lange im Voraus sollte man mit der Hochzeitsplanung beginnen?

Wie so oft im Leben: Je eher, desto besser. Aber nicht jeder kann sich schon ein Jahr im voraus entscheiden. Wer allerdings einen bestimmten Wunschtermin für die Trauung anpeilt und eine besonders beliebte Location für die Hochzeitsfeier buchen möchte sollte am besten schon 2 Jahre vorher mit der Planung beginnen. Generell gilt: Im Frühjahr und Sommer wird mehr geheiratet als im Herbst und Winter.
 

Was sollte man bei der Hochzeitseinladung beachten?

Immer sinnvoll: Vorab eine Save-the-Date-Info, sobald der Termin und Location fest stehen. Nicht, dass an ihrer Hochzeit alle im Sommer-Urlaub sind.

Grundsätzlich: Die eigentlichen Hochzeits-Einladungen sollten idealerweise sechs Monate vor der Hochzeit verschickt werden. Das bedeutet: genug Zeit bis zur Hochzeit, und nicht zu viel Zeit, dass man sie vergessen würde.

Die wichtigste Informationen sind:
 

  • Veranstaltungsort mit Adresse und Uhrzeit
  • Absender / Kontaktdaten
  • Bitte um Zu- oder Absage / bis Datum.
     

Nützliche Zusatzinformationen

  • Geschenkwünsche
  • Dress-Code
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Anfahrtsbeschreibung /Parkmöglichkeiten
  • Vegan?
  • Hinweise zur Kinderbetreuung.
     

Wie viele Hochzeitsgäste dürfen es sein?

Weniger ist auch hier häufig mehr. Es nützt keinem, wenn Sie eine Unzahl an Gästen haben, aber an allen Ecken und Kanten deshalb sparen müssen. Schließlich soll dies der schönste Tag in ihrem Leben sein. Daher lieber die Traumhochzeit im kleinen Kreis feiern, und sich die wichtigsten Wünsche erfüllen, als eine Version für einen größeren Gästekreis veranstalten, die das Brautpaar nicht glücklich macht.
 

Klassisch oder kreativ?

Wie man will - es kommt ganz auf die Wünsche des Brautpaars an. Manchmal führt gerade eine Kreativ-Hochzeit mit einem Motto und vielen Überraschungen dazu, dass man sich sein Leben lang immer wieder gerne an seinen Hochzeitstag erinnert. Hochzeiten mit „Motto“ werden immer beliebter. Aber was ist mit einem Motto eigentlich gemeint

Denken Sie z.B. an die Jahreszeit. Soll die Hochzeit im Frühling, Sommer, Herbst oder gar Winter stattfinden? Hat die Jahreszeit vielleicht eine ganz besondere Bedeutung? Hat man sich beispielsweise im Frühling kennengelernt oder am Silvesterabend? Vielleicht möchte man auch eine besondere Location für die Hochzeitsfeier? Der Traum vom Schloss oder der Trauung am Strand? Auch ein kultureller Unterschied oder eine gemeinsame Leidenschaft können zum Thema der Hochzeitsfeier werden.

So kann ein Motto auf den Dress-Code basieren. Zum Beispiel die „Hochzeit ganz in Weiß“ - auch im Bezug auf die Garderobe aller männlichen Gäste.

Überlegen Sie sich sonst einfach einen Begriff, der Ihnen und Ihrem Partner am Herzen liegt oder Ihre Partnerschaft kennzeichnet. Daraus kann man häufig ein treffendes Motto ableiten. Und denken Sie daran: Erlaubt ist (fast) alles.
 

Checkliste zur Hochzeit

1 Jahr vor der Hochzeit

Art der Hochzeit (Kirchliche Zeremonie, freie Trauung, standesamtliche Trauung), Location, Budgetplanung, Termin Standesamt /Pfarrei, Trauzeugen, Hochzeitskleid, “Save the Date“-Einladungskarten, Catering / Restaurant, Fotograf,  DJ, Flitterwochen
 

6 Monate vor der Hochzeit

Anzug Bräutigam, Traugespräch, Menü, Dekoration, Eheringe, Einladungen, Tischkarten, Wunschliste Geschenke, Unterkünfte Hochzeitsgäste
 

3 Monate vor der Hochzeit

Hochzeitstorte, Brautschuhe, Hochzeitsauto, Sitzordnung, Trauringe, Hochzeitsrede
 

4 bis 2 Wochen vor der Hochzeit

Letzte Gespräche mit DJ/Band, Veranstalter, Stylist etc., Gästebuch, Brautstrauß, Alles nochmal checken.
 

Hochzeitsplaner

Heiraten wie "Sisi und Franz"

Bad Ischl - die Sommerresidenz des wohl berühmtesten Kaiserpaares von Österreich - bietet eine romantische und stilvolle Umgebung für Ihre Hochzeit. Ob Kaiservilla, Trinkhalle oder Standesamt (Verlobungssaal von Elisabeth u. Franz Joseph I) – hier finden Sie die exklusivsten Räumlichkeiten. Für die individuelle Gestaltung bietet Bad Ischl von den Ringen über Blumenarrangements bis hin zur...

Kontakt
Auböckplatz 5/Trinkhalle
4820 Bad Ischl

Tel: 43613227757