Baumgartner-Kapelle

​Das Bauernhaus wurde 1872 errichtet. Wahrscheinlich stammt auch die Kapelle aus dieser Zeit.Viele Jahre lang führte hier der Wanderweg über Hingen nach Mondsee vorbei. An der Kapelle war eine Wegmarkierung angebracht.
Die erste Kapelle bestand vollständig aus Holz. 2002 waren einige Bauteile morsch und mussten erneuert werden. Die Familie entschied sich für einen Neubau der Kapelle an der alten Stelle. Der Dachstuhl ist noch alt, wurde natürlich ausgebessert und das Dach neu gedeckt. Auch die Stühle und der Holzplafond sind neu.

Das große Holzkreuz an der östlichen Außenmauer ist ein Werk von Hans Mayrhofer aus Zell am Moos, der es nach dem 1. Weltkrieg anfertigte.

Eingeweiht wurde die neue Baumgartner-Kapelle vom Pfarrer von Zell am Moos. Die Kapelle ist versperrt und dient vorwiegend privater Nutzung. Frau Maria Lettner, Seniorbäuerin vom Baumgartnergut, pflegt und schmückt sie mit großer Sorgfalt. Gerne ist sie bereit, Besuchern die Kapelle zu zeigen.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

In den Rubriken: Kapellen
Kontakt
Baumgartner-Kapelle
Am Zellerbach 14
5310  Tiefgraben am Mondsee
Österreich
Tel: 4362324166
Anfrage schicken