Barbara-Schaustollen

Barbara-Schaustollen
Bis zum Jahr 1967 wurde in der Marktgemeinde Wolfsegg am Hausruck Kohle abgebaut. Mit 24. Mai 1995 ging die 210jährige Geschichte des Hausruck-Bergbaues zu Ende. Der letzte Kohlen-Hunt wurde in Schmitzberg, Gemeinde Ampflwang, gefördert. Die Tradition des Kohlebergbaues wird in der Marktgemeinde Wolfsegg vom Bergknappenverein aufrecht erhalten. Der im Jahr 1996 errichtete Barbara-Schaustollen beim Sportplatz soll an diese bedeutende Zeit erinnern.

Den Bergleuten der Wolfsegg-Traunthaler gewidmetes Bergmannslied:

Wenn draußen am Himmel die Sonne lacht,
ist der Bergmann tief drunten in finsterer Nacht.
Wenn droben im Walde das Vöglein singt,
im Bergwerk des Hauers Schlag erklingt.
Bedenke o Mensch in der taglichten Welt,
dass der Bergmann für dich um ein kärgliches Geld,
mit Fleiß und Schweiß und mit männlicher Kraft,
das schwarze Gold aus der Erde schafft.
Wolfsegger Bergknappen fahren zur Grube hinein
mit fröhlichem Sinn bei der Lampe Schein.
Und jedermann geht seine Arbeit an,
so hart sie auch sein mag, er stellt seinen Mann,
so schwer er verdient auch sein tägliches Brot,
er trotzt den Gefahren in jeglicher Not.
Und Tatkraft bestimmt seinen Lebenslauf,
Glück auf, treuer Bergmann, Glück auf, Glück auf!

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

In den Rubriken: BrauchtumMuseen - Brauchtum
Kontakt
Barbara-Schaustollen
Graben 41
4902  Wolfsegg am Hausruck
Österreich
Tel: 4376768312