Bärenluckenweg Nr. 44

Hoch über Unterweißenbach, auf einer natürlichen Aussichtsterrasse mit herrlicher Fernsicht, liegt der Ort Kaltenberg. Bekannt durch die Marien-Wallfahrtskirche bietet Kaltenberg nicht nur für Hochzeiten, sondern auch für Wanderfreunde so manche Besonderheiten.
Der Weg führt zunächst von Kaltenberg zur Nordkamm-Landesstraße. Dieser Straße folgt man ein kurzes Stück ostwärts, bis der Weg links hinunter in das wildromantische Tal des Grabenmüllerbaches (Höllenbach) in die sogenannte "Bärenlucke" führt. Nach einem steilen Aufstieg entlang des Baches kommen Sie zum "Kuchlstein", wo eine Bank zur Rast einlädt. Ein kurzes Stück weiter bachaufwärts können Sie bei einem Abstecher zu einem Brückerl nochmals die wildzerklüftete "Bärenlucke" überblicken. Entlang eines steilen Wanderweges kehrt man zurück nach Kaltenberg. Zur Bärenlucke und zum Kuchlstein finden Sie vor Ort Erklärungen.

Besonderheiten: Kuchlstein - Der überhängende Stein, der eine geschützte Höhle bildet war seit eh und je Unterstand für Holzknechte gewesen. In den Wirren des zweiten Weltkrieges wurde der Kuchlstein als Versteck vor den russischen Soldaten verwendet. Da die Frauen längere Zeit versteckt waren, kochten sie auch dort und so erhielt der Stein seinen Namen. 

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

In den Rubriken: Wandern in Oberösterreich
Kontakt
Bärenluckenweg Nr. 44
Kaltenberg 2
4273  Kaltenberg
Österreich
Tel: 4379567305
Fax: 43795673054
Anfrage schicken