Aussichtsturm Moldaublick

Traumhafter AusblickDie Warte auf der kleinen Anhöhe am Sulzberg (1041 m) bietet einen schönen Ausblick auf den Moldaustausee (Tschechien) - einer der größten Stauseen Europas - und zum Geburtshaus Adalbert Stifters nach Oberplan. Der Großteil, des von hier aus ersichtlichen Gebietes Tschechiens war bis Ende des 2. Weltkrieges von der deutschsprachigen Bevölkerung besiedelt. Danach wurden die Sudetendeutschen aus ihrer Heimat ausgesiedelt. Die kleine Anhöhe auf dem Sulzberg bietet den Heimatvertriebenen einen schönen Ausblick in ihre frühere Heimat. Nachdem die Bäume immer höher wurden und die Sicht immer schlechter, hat sich die Marktgemeinde Ulrichsberg entschlossen, einen Aussichtsturm aufzustellen. Der Turm, ein alter Ölbohrturm aus Gänserndorf, hat eine Höhe von 24 m und 137 Stufen und wurde im Jahre 1967 aufgestellt. Verschiedene Wanderwege führen zum Moldaublick. Wer sich den etwas steileren Aufstieg nach Schöneben sparen will, kann auch direkt in Schöneben in die Wanderung einsteigen. Auch die Anfahrt über Ulrichsberg, Schöneben bis direkt zum Turm ist in den Sommermonaten möglich. Großer Parkplatz, sanitäre Anlagen! Im Winter führt NUR eine Loipe zum Moldaublick! Das Holzschauhaus ist ein in drei Holzbauweisen angefertigtes Musterhaus: Das Blockhaus wurde aus Tannenholz, der Anbau in Rahmenbauweise und der Unterstand in Rundholzbauweise angefertigt. Im Holzschauhaus können auf einem Monitor Stimmungsbilder angesehen und Texte von Stifter aus Kopfhörern in 2 großen Holzsesseln angehört werden!

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

Kontakt
Aussichtsturm Moldaublick
Schöneben
4161  Ulrichsberg
Österreich
Tel: 4372887031
Fax: 437288703133
Anfrage schicken