Auer-'Kapelle'

​Der große Bildstock im Auer-Wald am Konradweg an einer Wegkreuzung oberhalb vom Bischofergut geht auf ein tragisches Ereignis im 18. Jahrhundert zurück.Damals kam hier ein Arbeiter beim Holzziehen ums Leben. Zunächst wurde ein Holzkreuz aufgestellt. Um 1960 errichtete der Auer den Bildstock. Die Tafeln, die vom Unglück berichteten, waren unleserlich, daher gibt es keine genauen Angaben darüber.

Die derzeit angebrachten Tafeln mahnen ein Gebet ein:

„Bist mir Getrey, Geh nicht vorbei,
thu mich mit ein Vater unser Grüßen.
So will ich dich Väterlich
in mein Herz einschlüssen
.

Doch meiner Treu ist der nicht werth,
der geht vorbei und mich nicht ehrt.“


​Betreut wird die Andachtsstätte von Familie Wendtner, Auer.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

In den Rubriken: Kapellen
Kontakt
Auer-'Kapelle'
oberhalb Bischofer
5310  Innerschwand am Mondsee
Österreich
Tel: 4362324166
Anfrage schicken