Apothekenmuseum Mauthausen

Rund 1600 Exponate lassen die Geschichte des Apothekerhandwerks lebendig werden!Das im ersten Stock des Schlosses Pragstein untergebrachte Museum lädt die Besucherinnen und Besucher zu einem Rundgang durch fünf thematisch klar gegliederte Räume ein, die einen historischen Einblick in die Arbeit der Apotheker geben.
Den Grundstock des Museums bildet die pharmaziegeschichtliche Sammlung der Apothekerfamilie Aichberger.

Der erste Raum ist der Geschichte des Apothekenwesens gewidmet, die anhand vielfältiger Dokumente veranschaulicht wird. Zu sehen ist u. a. eine fast vollständig erhaltene Sammlung österreichischer Arzneibücher vom Ende des 18. bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Drei weitere Räume zeigen die Apotheke als Arbeitsplatz: Im Laboratorium wurde bis weit ins 19. Jahrhundert ein Großteil der Arzneimittel von den Apothekern selbst hergestellt sowie auf ihre Identität und Reinheit überprüft. Die dafür verwendeten Gerätschaften zum Destillieren, Schmelzen, Trocknen und Kühlen stehen im Zentrum der Betrachtung: Mikroskope, Analytische Waagen und diverse Messgeräte. In den gezeigten Arzneibüchern waren die entsprechenden Rezepte zur Zubereitung aufgezeichnet.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

Kontakt
Apothekenmuseum Mauthausen
Schlossgasse 1
4310  Mauthausen
Österreich
Tel: 43723829363
Fax: 43723829363
Anfrage schicken