Alpiner Kreuzweg - Prägraten

Pilgern entlang der Dreitausender

Der alpine Kreuzweg verläuft hochalpin am Fuße der zentralen Venedigergruppe und ist alpenweit der höchste seiner Art. An irgendeinem Dreitausender bleibt der Blick immer hängen: Großer Geiger, Großer Happ, Rainerhorn, Großvenediger, Simonyspitzen, Lasörling – sie alle bestimmen die Kulisse des Pilgerwegs, der über weite Strecken durch den Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol verläuft. Insgesamt stehen hier 50 Dreitausender, sechs von ihnen werden entlang des Pilgerwegs überschritten. „Jeder soll zum Pilgern seinen eigenen Zugang finden. Es geht auf diesem Weg ums Wandern, das Naturerlebnis – und natürlich die Berge“, sagt Sigi Hatzer, Bergführer und seit 1996 Obmann der „Venediger Bergführer“.

Entlang bestehender Höhenwege wurde so der neue Pilgerweg 2016 von Bergführer Rüdiger Edling angelegt. Der neue Pilgerweg ist lebens-nah: sowohl lieblich und sanft als auch hochalpin und steil.

14 Stationen kennzeichnen den Osttiroler Pilgerweg. Sie sind mit Serpentinsteinen markiert.

Darüber hinaus führt der Weg an insgesamt vier Kapellen vorbei:

Der Hubertuskapelle in Hinterbichl/Ströden, der Heiliggeistkapelle in Bichl, der Maria-Hilf-Kapelle in Wallhorn und der Pfarrkirche zum Hl. Andreas in Prägraten.

Website:
www.bergwelten.com
www.osttirol.com

Information:
Tourismusbüro Prägraten a.G. / Friedl Steiner
St. Andrä 35a, 9974 Prägraten a. Großvenediger
T: +43 (0)50 212 530
E: praegraten[at]osttirol.com
www.paradiespraegraten.at

>> Download Infofolder

Schlafen/Unterbringungsmöglichkeit Übernachtungsmöglichkeit Parkmöglichkeit Mit Öffentliche Verkehrsmittel gut erreichbar Berg Baum Mit Garten/Aussenflächen
In den Rubriken: Pilgerwege
Kontakt
St. Andrä 35a
9974  Prägraten a. Großvenediger
Österreich
Tel: +43 (0)50 212 530
Anfrage schicken