Almweg am Hengstpass - Rundwanderweg "Auf der Alm"

Auf der Alm, da gibt's ... Nein, die Sünd' gab es wirklich kaum, dafür blieb gar keine Zeit. Die Arbeit war sehr hart, sagt die Resi, die seit mehr als 30 Jahren allsommerlich die Puglalm bewirtschaftet, sie hat nichts damit zu tun, den ganzen Tag jodelnd im Dirndlkleid durch Almwiesen zu spazieren.Derlei Lustbarkeiten sind höchstens uns Wanderern vergönnt - z. B. auf diesem 4 km langen Rundwanderweg. Zu Beginn ist es gar nicht so einfach, von der gastlichen Karlhütte wegzukommen.
Wir wandern auf dem breiten Fahrweg zwischen den Weiden ins Tal des Laussabaches hinab. Der erste Blickpunkt: die Rotkreuzkapelle, die vor mehr als 100 Jahren von den Almleuten an einer heilsamen Quelle erbaut wurde. Kurz davor erreichen wir den historischen Proviantweg, auf dem einst Eisen vom Erzberg ins Garstnertal und Lebensmittel retour transportiert wurden. Wenn wir ihm rechts (bergauf) folgen, kommen wir zur Egglalm. Der Almweg folgt dem Proviantweg jedoch nach links und leitet uns neben dem munteren Bach zur nächsten Erlebnisstation: Horch, der Bach. Bald danach erreichen wir die Wiesen um die gemütliche Laussabauernalm, die auf 780 m Seehöhe den tiefsten Punkt unserer Wanderung markiert. Gut gestärkt geht's weiter, und zwar zunächst zum nahen Aussichtspunkt, auf dem Tafeln das Leben im Fels der Kampermauer erklären. Wir überqueren die Straße und steigen durch den urigen Wald am Fuße des imposant-schroffen Berges zur Station Auf der Weide an. Der letzte Wegabschnitt zieht hinüber zur Puglalm - sie ist die dritte Versuchung zur Einkehr. Vorüber am Panoramablick, bei dem man die unglaubliche Wandlung der Landschaft vom Meer zu den Kalkalpen erfährt, gelangen wir schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

Kontakt
Almweg am Hengstpass - Rundwanderweg "Auf der Alm"
Hauptstrasse 28
4581  Rosenau am Hengstpaß
Österreich
Tel: 437562526699
Fax: 437562526610
Anfrage schicken