Alberfeldkogel mit Europakreuz

Der Alberfeldkogel ist ein hervorragendes Ziel für Wanderer, die am Ende der Tour eine beeindruckende Aussicht genießen wollen.

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Feuerkogelseilbahn. Auf dem Wanderweg Nr. 835, der zunächst sogar asphaltiert ist, flaniert man an Berggasthäusern vorbei und überquert durch eine Latschengasse den Osthang des Heumahdgupfes. Am Ende des Vorderen Edltales teilt sich der Weg. Nach links schlängelt sich der Wanderweg zum Helmeskogel (1633 m), der an zahlreichen Dolinen vorbeiführt. Für den Alberfeldkogel hält man sich aber rechts umrundet den Heumahdgupf, durchquert eine Anzahl an Latschenfelder, bis man schließlich die Aussichtskanzel erreicht.
Am Gipfel des Alberfeldkogels steht das 5m hohe Europakreuz, das aus einzelnen Würfeln zusammengebaut ist und in deren Mitte sich ein Stein aus dem jeweiligen EU-Mietgliedsstaat befindet.
Hiermit wird auf die Gleichheit und Einheit der einzelnen Staaten in der Europäischen Union und auf die Bindungen der einzelnen Statten zueinander hingewiesen. Jeder einzelne Würfel (Staat) muss stabil genug sein, um die Stabilität des gesamten Bauwerkes (Europa) mitzutragen.

Gehzeit:
Bergstation- Alberfeldkogel- retour: ca. 2 Stunden (4 km)
Rundwanderung:
Berstation- Alberfeldkogel- Helmeskogel- Bergstation: ca. 3 1/2 Stunden (ca. 7 km)

Die unter "Tourendetails" angegebenen Werte gelten für eine Strecke.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

In den Rubriken: Städte & Gemeinden
Kontakt
Alberfeldkogel mit Europakreuz
Hauptstraße 34
4802  Ebensee
Österreich
Tel: 4361338016
Anfrage schicken