ADELSBERG-Weg

Unterwegs in der BEWEGUNGSARENA Mettmach
„345 ADELSBERG WEG“
Ausgangs- und Zielpunkt des Rundweges ist das Gasthaus „Waldkellerei Bogner-Hager“ (Öffnungszeiten: MI-SO 10-24 Uhr, Tel: 07755 5091) in der Ortschaft Kleinweiffendorf 4 oder das Seminarhotel Kobleder Mettmach, Großweiffendorf 22 (Öffnungszeiten: MO-MI-DO 10-13 u. 17-24 Uhr, FR-SO u. Feiertage 9-24 Uhr, Tel: 07755 7001) in Mettmach.

Die Waldkellerei Bogner-Hager bietet neben der regionalen Speisekarte und dem ruhigen Gastgarten mit Laube auch einen einzigartigen und hoch interessanten „Schatz“.

Das 1. Österreichische Waagen-Museum & Mostkellerei!

Hausherr Günther sammelt WAAGEN in allen Formen, Größen, Farben und aus allen Zeitepochen. Ein Blick in das  „1. Österreichische WAAGEN-Museum“ mit über 400 WAAGEN lohnt sich auf alle Fälle. Ob Körperwaage, Sackwaage, Küchenwaage oder Apothekerwaage, man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Viele Details und die oft kuriosen Geschichten rund um die Exemplare machen den Besuch noch spannender. Die zweite Leidenschaft des Hausherrn gilt dem Veredeln von Obst zu köstlichen Säften in der eigenen historischen Mostkellerei.
Führungen durch den 80 Meter langen, ehemaligen Eiskeller sind jeder Zeit nach Voranmeldung unter der Tel.: 07755 5091 möglich!

Vom Parkplatz (480 m Seehöhe) startet man rechts und geht zweihundert Meter auf der nicht stark befahrenen Landesstraße bis zur „Feldbacher-Kreuzung“. Hier beginnt der hellblau markierte „345 Adelsberg Weg“. Er führt ansteigend auf wunderschönen und gut gepflegten Wiesen- und Waldwegen durch den mit Heidelbeeren gesäumten Adelsberger Wald in die 230 Meter höher gelegene Ortschaft Wasserdobl.                   Dieser Wegabschnitt ist nicht kinderwagentauglich!

Kinderwagentaugliche Variante: Ab der Abzweigung Richtung Adelsberger Gut auf der Nebenstraße bleiben und dieser bis in die Ortschaft Wasserdobl folgen.

In Wasserdobl lädt der „HÖHWIRT“ (Öffnungszeiten: DI, DO-SA ab 14 Uhr, So u. feiertags ab 10 Uhr, Tel.: 07755 5454) mit erfrischenden Getränken und süßen oder sauren Innviertler Köstlichkeiten zur Rast ein. Rund um das Gasthaus präsentiert sich traumhaft schön, die von Viehwirtschaft geprägte, Landschaft mit den typischen Innviertler Vierseithöfen. Inmitten der gepflegten Wiesen und Felder schweift der Blick weiter über die Wipfel des Kobernaußerwaldes und bleibt auf dem mit seinen weißen Schneespitzen gekrönten Dachstein, den Salzburger und den Berchtesgadener Bergen mit seinem 2.713 Meter hohen „Watzmann“ hängen.

Tipp: Um die Schönheit der Natur genauer zu erkunden und dem einen oder anderen Wildtier „näher“ kommen zu können, sollte das Fernglas im Rucksack nicht fehlen!

In der Ortschaft Wasserdobl bietet sich eine 3 km längere Wegschleife durch Buchen-, Fichten- und Lärchenwälder zur „Spercheneder Kapelle“ an. Die Kapelle steht an einer kleinen Waldlichtung und lädt zum Innehalten ein. Von dort steigt der Wanderer über knorrige Wurzeln und „Ameisenstraßen“ hinunter zu den Pferde-Koppeln der „Sun Horse Ranch“ um anschließend wieder kurz (100 m) bergauf nach Wasserdobl zurück zu wandern und ab hier führt der noch  5,5 km lange Adelsberger Rundweg wieder ins Tal.

Dieser kinderwagentaugliche Abschnitt des Weges führt durch den Mischwald zum „ADELSBERGER KREUZ“. Hier lädt eine Bank zum Verweilen und Genießen ein. Die Panoramatafel verschafft einen Überblick über den fruchtbaren Innviertler Landstrich mit seiner „grünen Lunge“, dem Wanderparadies Hausruck- & Kobernaußerwald.
Die letzten zwei Kilometer führen über Wiesenwege zum Ausgangspunkt zurück.

Tipp: Das Freibad am Ortsrand von Mettmach bietet eine erfrischende Abkühlung!


Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

Kontakt
ADELSBERG-Weg

4931  Mettmach
Österreich
Tel: 4377557255
Anfrage schicken