03-Radtour "Mostradler"

Radweg auf ruhigen Nebenstraßen ohne nennenswerte Steigungen, auch für Untrainierte zu bewältigen.
Raus aus der Stadt, hinaus aufs Land - nach einem Radwegstück neben der B122 wird es bald ländlich-ruhig. Eine kurze, markante Steigung und schon radelt man locker bei prächtiger Aussicht zwischen Gehöften und Streuobstkulturen dahin - typisch für unsere Gegend sind gruppenweise oder in Scharen stehende 
Äpfel- und Birnenbäume. Ohne sie wäre die Natur leer - zur Blütezeit prägen sie als überdimensionale Blumenstöcke das Land. Sie sind wichtige Lebensräume der Tierwelt, bremsen die rauen Winde und im Herbst wird aus den Früchten die "Landessäure", der Most, erzeugt. Bis der köstliche goldgelbe Trunk in verschiedenen Alkoholgraden neben der schmackhaften Jause am Tisch steht, braucht es allerdings viel Arbeit und Wissen - keinesfalls böse gemeint ist der Ausdruck "Mostschädeln" für Einheimische. Natürlich wird das charakteristische Getränk auch ausgeschenkt; auf halber Strecke empfiehlt sich in Großmengersdorf eine Kostprobe zur Stärkung, damit Energie für die Steigung aus der Haselbachsenke vorhanden ist. Die Aumühle im Sulzbachtal erinnert an frühere Zeiten mit kleinen Mühlen entlang munterer Bäche, die fast allesamt der industriellen Produktion weichen mussten ... der Most ist geblieben!

Weg:
Eduard-Bach-Straße - Hauptplatz - Eggmair - Steinersdorf - Katzenmarkt - Pesendorf - Großmengersdorf - Haselmayer - Auhuber - Eduard-Bach-Straße.

Quelle: Oberösterreich Tourismus GmbH

Kontakt
03-Radtour "Mostradler"
Kurpromenade 1
4540  Bad Hall
Österreich
Tel: 4372587200
Fax: 437258720020
Anfrage schicken